Slowenien WM-Trikot 2010: Super-Nova bricht aus

Das Slowenien WM-Trikot 2010 ist derzeit eines der Zugpferde in den Fanshops – auch hierzulande!

Das Slowenien WM-Trikot 2010 ist derzeit eines der Zugpferde in den Fanshops – auch hierzulande! Mit den Bundesliga-Profis Novakovic, Decic & Co. versammeln die Slowenen eine riesige Fangemeinde um sich. Für das Design der Trikots ließ sich Sportausrüster Nike eine besondere Idee einfallen. Auf der Brust der Stars prangt skizzenhaft angedeutet der höchste Berg des Landes, der Triglav – oder zu Deutsch: „Dreikopf“. Eine äußerst originelle Designumsetzung, die auch im Slowenen-Fanlage viel Anklang fand. Das Heimtrikot zur Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika ist vielerorts bereits restlos vergriffen.

Slowenien WM-Trikot 2010: Über Explosionen und Zuversicht

Doch wichtig ist – wie immer eigentlich – nicht das, was drauf steht, sondern was im Slowenien-Trikot innen drinsteckt. Auf dem Heiligen Grün in Südafrika schrieben die Osteuropäer bereits bei ihrem ersten Gruppenspiel Länderspiel-Geschichte. Mit dem 1:0-Erfolg gegen Algerien hamsterten die Slowenen ihre allerersten WM-Zähler überhaupt – begünstigt natürlich durch den katastrophalen „Bock“ des gegnerischen Torhüters.

Dennoch ist die Zuversicht und vor allem das Vertrauen der eigenen Landsleute in ihr Team riesengroß. Von „Super-Nova“ – so der Kosename für den Kölner Milivoje Novakovic – erhoffen sich viele in Südafrika eine Leistungsexplosion nach Schmalkost in der Liga. Ihm zur Seite steht u. a. Zlatko Dedic von Bundesliga-Absteiger VfL Bochum – eben jener Dedic köpfte sein Land in der Relegation gegen Russland erst zur Endrunde ans Kap. Einen Eintrag in die Geschichtsbücher haben „Super-Nova“ & Co. schon sicher – nun können sie selbst noch für ein Happy-End sorgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.